Acht Unternehmen aus der Region erreichen Juryliste beim „Großer Preis des Mittelstandes 2022“

33

Bonn/Rhein-Sieg ist gut vertreten – sieben „Ludwigs“ sind im Rennen

Acht Unternehmen aus der Region erreichen Juryliste beim "Großer Preis des Mittelstandes 2022"

Dr. Christine Lötters und Michael Pieck moderieren den Ludwig-Nominierungsabend am 11.02.2020 (Bildquelle: Jo Hempel)

27.04.2022 Insgesamt acht Unternehmen aus der Region Bonn/Rhein-Sieg haben die Juryliste beim „Großen Preis des Mittelstandes 2022“ erreicht. Darunter sind fünf Unternehmen, die aktuell im Rennen um den regionalen Mittelstandspreis Ludwig 2022 sind sowie zwei ehemalige Gewinner des Ludwig. „Wir freuen uns sehr, dass so viele Ludwigs es beim 28. Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes 2022″ auf die Juryliste des Mittelstandswettbewerbs geschafft haben“, sagen Dr. Christine Lötters ( SC Lötters, Bonn) und Michael Pieck (Pressesprecher der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg), die den bekannten Mittelstandswettbewerb in der Region begleiten.

Beim diesjährigen Wettbewerb wurden in den 16 Bundesländern insgesamt 4.546 (2021: 4.674) kleine und mittelständische Unternehmen nominiert. Davon stammen 407 Unternehmen aus NRW. Nach Bearbeitungsschluss der eingereichten unternehmensspezifischen Juryunterlagen haben 542 Nominierte (2021: 667) die 2. Stufe des Wettbewerbs, die „Juryliste“, erreicht. Mit 77 Unternehmen ist NRW das drittstärkste Land im Bundesvergleich, hinter Bayern und Baden-Württemberg, die für ihren starken Mittelstand bekannt sind.

„Wir sind stolz, dass sich die sieben Unternehmen aus den Reihen unseres Mittelstandswettbewerbs Ludwig durchsetzen konnten“, erläutert Lötters. Nominiert hatten SCL und IHK für die Region rund 25 Unternehmen. Die Urkunden wurden bereits direkt aus Leipzig an die Unternehmen verschickt. Seit Jahren ist dieser Wirtschaftswettbewerb in Deutschland so erfolgreich wie kein zweiter. Die Resonanz auf den seit 1994 von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung ausgelobten „Großen Preis des Mittelstandes“ bleibt sehr groß, und dass auch in Krisenzeiten.

Beim regionalen Mittelstandswettbewerb „Ludwig 2022“ sind aktuell 17 Unternehmen im Wettbewerb. Wer sich beim Ludwig durchsetzen wird, wird im Juni 2022 bekannt gegeben. Die Preisverleihung beim Großen Preis des Mittelstandes findet traditionell im September in Düsseldorf statt.

„Wir drücken allen Unternehmen die Daumen“, schließt Pieck, der abschließend darauf verweist, dass es bei beiden Wettbewerben um Ehre, öffentliche Anerkennung und Bestätigung ihrer Leistungen – ohne finanzielle Anreize – geht.

Die Juryliste beim Großen Preis des Mittelstandes haben erreicht:

axxessio GmbH, Bonn
Dental-Technik Kiel GmbH, Bonn
fünfdrei eventagentur GmbH, Bonn
Getränke-Service Vendel e.K., Bonn
Intersurgical Beatmungsprodukte GmbH, Sankt Augustin
Koncept Hotels Verwaltungs-GmbH, Leverkusen/Siegburg
SaphirSolution GmbH, Niederkassel
V-Hotel, Kunst + Design, Venusberg, V-Hotel GmbH, Bonn

Um die Tätigkeit der Oskar-Patzelt-Stiftung und ihrer Gremien für den „Großen Preis des Mittelstandes“ regional zu unterstützen, fungiert Dr. Christine Lötters in der Region Bonn/Köln als Servicestelle. Sie ist gewissermaßen der „verlängerte Arm“ der Bundesgeschäftsstelle und erste und kompetente Ansprechpartnerin vor Ort für Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen zu Fragen rund um den Wettbewerb.

Zusammen mit der IHK Bonn/Rhein-Sieg richtet die regionale Servicestelle seit 2012/2013 zusätzlich den regionalen Wettbewerb „Ludwig“ aus. Während der bundesweite Mittelstandspreis auch als „Oskar“ bekannt geworden ist, wurde der regionale Preis bewusst nach dem berühmten Sohn der Stadt „Ludwig“ van Beethoven genannt.

Firmenkontakt
SC Lötters / Servicestelle OPS
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
+49 228 209478-20
+49 228 209478-23
post@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Pressekontakt
SC.Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
+49 228 209478-22
+49 228 209478-23
post@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de