Edenred Produktportfolio erfüllt neue gesetzliche Vorgaben

10

Edenred Produktportfolio erfüllt neue gesetzliche Vorgaben

Der steuerfreie Sachbezug und der steuerbegünstigte Verpflegungszuschuss vereinen attraktive Mitarbeiter-Benefits mit Steuervorteilen. Edenred, das weltweit führende Unternehmen im Bereich von Payment Solutions für die Arbeitswelt, passt in Deutschland sein Produktportfolio mit Ticket Plus® City, MeinGutschein und JobLunch an. Damit erfüllt Edenred nicht nur die neue Sachbezugsregelungen für Gutscheinkarten im Rahmen des steuerfreien Sachbezugs, sondern auch die vollständige Digitalisierung seines Produktportfolio. Zudem ermöglicht die neue Benefit-Plattform von Edenred die digitale Verwaltung von bis zu zwölf Mitarbeiter-Extras in einer Software.

München – Der steuerfreie Sachbezug ist ein attraktiver Mitarbeiter-Benefit: Er bringt Anerkennung zum Ausdruck, motiviert Mitarbeiter*innen, trägt zu ihrer Zufriedenheit bei und positioniert das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber. Auch im nächsten Jahr können Chef*innen ihrem Team dieses steuer- und sozialabgabenfreien Gehaltsextra anbieten.
Eine weitere Neuerung ist die Erhöhung der Freigrenze von 44 Euro auf 50 Euro.

Wer hierfür Gutscheinkarten einsetzt, muss ab dem 01.01.2022 auf die Einhaltung der neuen sogenannten ZAG-Kriterien des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes achten. Diese beschreiben, welche Arten von Gutscheinkarten zum Erwerb von Waren und Dienstleistungen unter Anwendung des steuerfreien Sachbezugs zulässig sind:

– Begrenzte Netzwerke: Gutscheinkarten von Einkaufsläden, Einzelhandelsketten oder regionale City Cards (gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 10a ZAG)
– Begrenzte Produktpalette: Gutscheinkarten für nur eine Produktkategorie wie z. B. Fashion, Kino, etc. (gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 10b ZAG)

Vor Ort oder Online: Gehaltsextra flexibel einsetzen
Edenred passt mit Ticket Plus® City und MeinGutschein sein Produktportfolio an, um seinen Kunden auch weiterhin rechtskonforme Gutscheinlösungen im Rahmen des steuerfreien Sachbezugs anzubieten.
Die Ticket Plus® City ist eine wiederaufladbare Gutscheinkarte, orientiert an deutschen Postleitzahlen-Gebieten, die regional vor Ort eingesetzt werden kann. Egal ob für den wöchentlichen Einkauf im Supermarkt um die Ecke, die Shoppingtour beim heimischen Einkaufscenter, Tanken an der Tankstelle vor Ort oder Essen gehen im Lieblingsrestaurant. Damit werden gleichzeitig die regionalen Einzelhändler unterstützt, die wiederum mit ihrer Vielfalt zur Lebens- und Aufenthaltsqualität der Regionen beitragen.
Bei MeinGutschein von Edenred handelt es sich um eine digitale Lösung für die Verteilung von Händlergutscheinen, die zum Erwerb von Waren und Dienstleistungen unter Anwendung des steuerfreien Sachbezugs zulässig sind. Mit ihrer Hilfe verteilt der Arbeitgeber an seine Mitarbeitenden Online-Gutscheine – über Höhe, Zeitpunkt und Häufigkeit entscheidet der Arbeitgeber. Dabei können die Angestellten vor dem Erhalt des Gutscheins stets neu wählen, für welchen der namhaften Partner sie ihren Gutschein ausgestellt bekommen wollen – die Auswahl reicht hier von der Parfümerie über Supermärkte bis hin zum Einrichtungshaus. Ein weiterer Vorteil von MeinGutschein: Der gesamte Prozess ist digitalisiert und bedeutet damit einen sehr geringen Verwaltungsaufwand.

Mitarbeiter*innen verpflegen ohne Kantine
Eine ausgewogene Ernährung ist für die Produktivität eines Mitarbeitenden ein entscheidender Faktor – der steuerbegünstigte Verpflegungszuschuss ist eine Möglichkeit, das Team dabei zu unterstützen. So können Arbeitgeber das Mittagessen ihrer Angestellten ab dem nächsten Jahr täglich mit bis zu 6,67 Euro pro Arbeitstag bezuschussen und gleichzeitig von Steuervorteilen profitieren. Denn von diesem Wert sind 3,10 Euro steuer- und sozialabgabenfrei.
Eine unkomplizierte Lösung hierfür sind die bewährten Ticket Restaurant® Essensgutscheine von Edenred. Die Papiergutscheine sind bei zahlreichen teilnehmenden Partnern wie Restaurants, Metzgereien und Imbissen einlösbar – so ist für jeden Geschmack die richtige Mahlzeit dabei.
Zudem ergänzt Edenred sein Portfolio mit JobLunch, einem digitalen Produkt für den Essenszuschuss. Bei der App-basierten Lösung können die Mitarbeitenden frei auswählen, wo sie essen und anschließend den Beleg in der App hochladen. Nach der integrierten Prüfung der Erstattungsfähigkeit, erhalten die Angestellten den passenden Zuschuss vom Arbeitgeber bequem mit der nächsten Gehaltsabrechnung.

Viele Benefits, eine Plattform
Vom steuerfreien Sachbezug über den Verpflegungszuschuss bis hin zum Dienstrad: Dank der digitalen Lösung von Edenred können Unternehmen bestehende Benefits einfacher verwalten und ihren Mitarbeitenden bis zu zwölf Benefits gleichzeitig gewähren. Die Plattform für digitales Benefit-Management ermöglicht individuelle Benefit-Pakete zusammenzustellen, bereits bestehende Extras wie kostenfreie Getränke sichtbar zu machen und den Verwaltungsaufwand zu reduzieren. So behalten Arbeitgeber den Überblick und können ihrem Team vielfältige Gehaltsextras anbieten – ein entscheidender Wettbewerbsvorteil im Recruiting und bei der Mitarbeiterbindung.

Edenred
Edenred ist eine führende digitale Service- und Zahlungsplattform und der tägliche Begleiter für Menschen bei der Arbeit. Das Unternehmen bringt über 50 Millionen Nutzer und 2 Millionen Partnerhändler in 46 Ländern mit über 850.000 Firmenkunden zusammen.

Edenred bietet zweckgebundene Zahlungslösungen für Lebensmittel (z. B. Essensgutscheine), Mobilität (z. B. für die Bereiche Multi-Energie, Wartung, Maut- und Parkgebühren sowie Lösungen für Pendler), Incentives (z. B. Geschenkgutscheine, Plattformen für Mitarbeiterengagement) und Firmenzahlungen (z. B. virtuelle Karten). Diese Lösungen steigern das Wohlbefinden und die Kaufkraft der Nutzer, verbessern die Attraktivität und Effizienz der Unternehmen und beleben den Arbeitsmarkt und die lokale Wirtschaft. Darüber hinaus unterstützen sie den Zugang zu gesünderer Ernährung sowie zu umweltfreundlicheren Produkten und sanfterer Mobilität.

Rund 10.000 Mitarbeiter setzen sich dafür ein, die Arbeitswelt für alle zu einem vernetzten Ökosystem zu machen, das sicherer, effizienter und benutzerfreundlicher ist.

Im Jahr 2020 erzielte die Gruppe dank ihres globalen Technologie-Vorsprungs einen Umsatz in Höhe von fast 30 Milliarden Euro, der in erster Linie durch mobile Apps, Online-Plattformen und das Kartengeschäft generiert wurde.

Edenred ist an der Euronext-Börse in Paris notiert und in den folgenden Indizes vertreten: CAC Next 20, FTSE4Good und MSCI Europe.

Edenred Deutschland verbindet über 1,5 Millionen Mitarbeiter und 50.000 Handelspartner mit mehr als 40.000 Firmenkunden deutschlandweit.

Edenred Deutschland fand fünf Mal in Folge Aufnahme in die Top 100-Arbeitgeber Deutschlands und erhielt in Bayern vier Mal das Qualitätssiegel „Bayerns Beste Arbeitgeber“ – beides Auszeichnungen des Great Place to Work® Institutes. Edenred ist Logib-D geprüft (Lohngleichheit der Geschlechter) und hat sich schon 2012 den Werten der „Charta der Vielfalt“ verschrieben.

www.edenred.de
Folgen Sie Edenred Deutschland auf Twitter und Instagram:
@Edenred_D, #edenredgermany, #sozumbeispiel

Die im Pressetext erwähnten und verwendeten Marken und Logos sind von EDENRED S.A., Filialbetrieben oder Dritten geführte und eingetragene Markenzeichen. Sie dürfen nicht ohne schriftliche Einverständniserklärung der rechtmäßigen Besitzer zu kommerziellen Zwecken verwendet werden.

Firmenkontakt
Edenred Deutschland
Kerstin Schleidt
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0) 89 558915 – 374
kerstin.schleidt@edenred.com
http://www.edenred.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH (PR-Agentur Edenred Deutschland)
Karolin Böhm
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0) 89 419599 – 49
edenred@maisberger.com
http://www.maisberger.com