Erfolgreicher Börsenstart der Warner Music Group

113

Nach dem Börsengang eines der drei größten Plattenlabels der Welt ist die Aktie der Warner Music Group im Verlauf ihres ersten Handelstages an der US-Technologiebörse Nasdaq um 20,5 Prozent gestiegen. Vom Ausgabepreis von 25 Dollar stieg ihr Wert auf 30,12 Dollar.

Warner Music hatte die Zahl der angebotenen Aktien von zunächst geplanten 70 Millionen auf 77 Millionen aufgestockt und sein Ziel erreicht, 1,9 Milliarden Dollar (knapp 1,7 Milliarden Euro) einzunehmen. Mehrheitseigner des Unternehmens ist der Fonds Access Industries des russisch-stämmigen US-Milliardärs Len Blavatnik.

Ursprünglich war der Börsengang schon für Februar anvisiert, wurde aber wegen der Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verschoben.