Bean United zu Gast im Gemeinwohl-Podcast der Sparda-Bank München

26

Einmal im Monat erzählen Expert*innen im Podcast „Zeit zum Umdenken“, wie sie die Ideen und Werte der Gemeinwohl-Ökonomie in ihren Unternehmen umsetzen. In der aktuellen Folge spricht Thomas Greulich, einer der Gründer von Bean United, darüber, wie diese neue Art des Wirtschaftens bei der „Social Coffee Company“ funktioniert. Gastgeber des Podcasts ist die Sparda-Bank München eG, Deutschlands erste Gemeinwohl-Bank.

Mit einer Tasse Kaffee die Welt ein bisschen besser machen – das klingt zu gut, um wahr zu sein? Und doch hat sich Bean United genau das zum Ziel gesetzt. Das junge Unternehmen aus Oberhaching bei München produziert und vertreibt seit 2018 fairen Kaffee und liefert diesen an Gastronomie, Privatpersonen und Büros. Doch das ist nur ein Teil des Engagements. In Deisenhofen betreiben die Gründerzwillinge Thomas und Philipp Greulich und ihre Kolleg*innen zudem ein „Social Cafe“. Einen Teil der dortigen Einnahmen spenden sie für ein Schulprojekt in Burundi und ein digitales Bildungsprojekt für Frauen in Deutschland. Für ein Kilogramm Kaffee, gibt Bean United an, entstehen zehn Schulmahlzeiten in Burundi. Insgesamt wurden auf diese Weise bereits über 620.000 Essen ermöglicht.

In der neuesten Podcast-Folge von „Zeit zum Umdenken“ erzählt Thomas Greulich im Gespräch mit der Journalistin und Moderatorin Schlien Gollmitzer, warum er mit seinem Bruder ein soziales Unternehmen gegründet hat, wie die Gemeinwohl-Ökonomie in einem Kleinbetrieb funktioniert und welche Unterschiede es zwischen klassischer und sozialer Wirtschaft gibt. Zudem spricht der Unternehmer über die Zusammenarbeit mit der Welthungerhilfe und über seine Wünsche für die Gemeinwohl-Ökonomie.

Mit ihrem Podcast möchte die Sparda-Bank München über die Ziele und Werte der Gemeinwohl-Ökonomie informieren und gemeinsam mit ihren Gästen der Frage nachgehen, wie wir in Zukunft leben und wirtschaften wollen. Zu Wort kamen unter anderem bereits der Tee- und Gewürze-Hersteller SONNENTOR, der Outdoor-Ausrüster VAUDE und die Naturkostsafterei Voelkel.

Der Podcast „Zeit zum Umdenken“ der Sparda-Bank München kann über alle gängigen Streaming-Dienste abonniert werden und ist auch auf folgender Website zu finden:
https://www.sparda-m.de/podcast

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
Die Sparda-Bank München eG ist Deutschlands erste Gemeinwohl-Bank. In ihrem Geschäftsgebiet Oberbayern betreut sie rund 287.000 Mitglieder.

Das Wohl von Mensch und Umwelt ist in der Gemeinwohl-Ökonomie oberstes Ziel des Wirtschaftens. Sie steht somit für ein wertebasiertes Wirtschaften. Gemeinwohl-Unternehmen messen ihr Handeln zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz. Weitere Informationen unter www.wirtschaft-fuer-alle.de

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80335 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Wölfel
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com