Backbone Technology AG plant Kapitalerhöhung

115

Der Vorstand der Backbone Technology AG (WKN: A0MFXS / ISIN: DE000A0MFXS6 / Freiverkehr der Börse München) plant, das Grundkapital der Gesellschaft gegen Bareinlagen von derzeit EUR 215.568 um bis zu EUR 34.432 aus Genehmigtem Kapital auf bis zu EUR 250.000 durch Ausgabe von bis zu 34.432 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien („Neue Aktien“) zu erhöhen. Den Aktionären würde das gesetzliche Bezugsrecht auf bis zu 34.432 Neue Aktien mittelbar in der Weise gewährt werden, und zwar bei einem Bezugsverhältnis 6 : 1 im Rahmen einer Bezugsfrist von zwei Wochen. Als Bezugspreis ist ein Betrag von voraussichtlich mindestens EUR 29,00 je Neuer Aktie – in Abhängigkeit von den Kapitalmarktbedingungen – angestrebt („Bezugspreis“). Den Aktionären soll zudem ein „Mehrbezug“ angeboten werden. D.h. Aktionäre, die Bezugsrechte ausüben, können sich um den Bezug nicht bezogener Neuer Aktien zum Bezugspreis bewerben. Neue Aktien, die nicht im Rahmen der Ausübung von Bezugsrechten von Aktionären erworben werden, sollen zudem interessierten Investoren im Rahmen einer Privatplatzierung angeboten werden. Der Vorstand und Aufsichtsrat haben am heutigen Tage die entsprechenden Beschlüsse gefasst, die Kapitalerhöhung durchzuführen.