Totalverlustrisiko für jeden Anleger: „Pflegezentrum Boizenburg“ auf Bergfürst

362

Die trauen sich was, mag man da denken, denn Geld von Anlegern einsammeln ist derzeit nicht einfach, egal wer da der Anbieter ist. Möglicherweise haben es aber gerade solche Investments mit Totaltverlustrisiko gerade noch schwerer, Investoren zu finden. Zumal es auch noch um ein Investment in einem Bereich geht, der derzeit stark in der öffentlichen Diskussion steht: Die Pflege von Menschen.

Auch dieses Angebot ist aus unserer Sicht wieder verbunden mit einer Marketingsicherheit, denn liest man die Projekbeschreibung von Bergfürst genau, dann ist das für uns keine Sicherheit, die man da angeboten bekommt, denn im Grundbuch steht man offensichtlich nur im Nachrang. Warum das ein Problem darstellt, erläutern wir Ihnen hier in einem Video-Dossier:

Beschreibung  des Projektes von Bergfürst:

Das Wichtigste in Kürze

  • Bestandsimmobilie: Erweiterung und Modernisierung des Pflegezentrums in Boizenburg
  • Feste Verzinsung von 6,50 % p.a.
  • Maximallaufzeit von 3 Jahren (30.04.2023)
  • Mindestlaufzeit von 6 Monaten (31.10.2020)*
  • Sicherheit in Form einer Grundschuld sowie einer persönlichen Höchstbetragsbürgschaft des Geschäftsführers
  • Baugenehmigung für die Erweiterung des Pflegezentrums liegt vorTotalverlustrisk

Zur Sicherung der Darlehensforderung wird mittels Treuhänder eine Grundschuld nebst notariellem abstrakten vollstreckbaren Schuldanerkenntnis auf dem Objekt unter der Adresse Grüner Weg 9 a-c, 19258 Boizenburg in Darlehenshöhe bestellt und eingetragen. Bezüglich der hier bestellten Grundschuld wird ein Rangvorbehalt bis zu EUR 10.000.000,- für eine erstrangige Bauträgerfinanzierung eines Kreditinstitutes zur Durchführung der Modernisierung- und Neubaumaßnahmen an dem Objekt vereinbart.

So wird dann die Grundschuld zur Absicherung der hier angebotenen Vermögensanlage in den zweiten Rang hinter das Kreditinstitut treten.

Die Emittentin wird zur Sicherung der laufenden Zinsen und Gebühren dieser hier angebotenen Vermögensanlage eine Betrag in Höhe von bis zu EUR 745.000,- zugunsten des Sicherheitentreuhänders separieren. Des Weiteren gibt der geschäftsführende Gesellschafter Herr Dr. Wolfgang Röhr zur Absicherung sämtlicher Ansprüche aus dem dieser Vermögensanlage zugrundeliegenden Darlehen und damit zur schuldrechtlichen Absicherung der Rückzahlungsansprüche der Anleger zugunsten des Sicherheitentreuhänders BERGFÜRST Service GmbH eine persönliche Höchstbetragsbürgschaft über EUR 1.500.000,- ab.

Inhaltlich in der Verantwortung:

Redaktion/diebewertung.de/Jordanstraße 12/04177 Leipzig