EXPORO – Ab einem Euro Anleger werden? Was soll das, Herr Brunke?

322

Es ist eigentlich unglaublich, was man da in einer aktuellen von EXPORO versendeten Werbemail nachlesen kann. Anleger können sich hier bereits ab einem Euro an dem aktuellen Crowdinvesting beteiligen. Sinnlos, mehr fällt uns dazu nicht ein.

Bisher dachten wir immer, dass der Mindestinvestmentbetrag bei EXPORO 500 Euro sei, so hatte EXPORO in der Vergengenheit auch in eigenen Anzeigen geworben.

EXPORO wirbt ja ja auch immer dmait, dass man in Immobilien investieren würde, und das jetzt bitte mit einem Euro? Mensch Herr Brunke, ich habe ja schon viel Nonsens in meinem Leben erlebt, ja erleben müssen, aber das toppt nun wirklich alles was bisher aus Ihrem Hause kam. Ach ja, selbst das 1-Euro-Investment ist mit einem Totalverlustrisiko verbunden.

„Heute morgen um 8 Uhr ist das Bestandsobjekt „Ensemble an der Luther-Universität“ erfolgreich gestartet. Nutzen auch Sie Ihre Chance, sich noch an diesem attraktiven Wohnensemble – erstmals auch mit einer Anlagesumme ab 1 € – zu beteiligen. Folgendermaßen lautet der Werbetext:

Das Ensemble liegt in der wachsenden Metropolregion Halle/Leipzig, welche in den vergangenen Jahren eine enorme Entwicklung zeigt. So führen sowohl die Ansiedlung verschiedener großer Unternehmen wie eBay oder Coca Cola als auch die hohen Investitionen (bis 2022 ca. 1,62 Mrd. €) der Stadt Halle a. d. Saale in die nachhaltige Stadtentwicklung, zu einem kontinuierlichen Bevölkerungswachstum (+ 4,4 % seit 2010).

Profitieren Sie von einer erw. Gesamtrendite von 5,7 % p. a.1 und sichern Sie sich Ihre Anteile am „Ensemble an der Luther-Universität“.“