Dienstleister für Finanzsanierungen?

279

Auf diversen Webseiten werden Dienstleistungen angeboten, die versprechen, innerhalb kurzer Zeit die eigenen Finanzen wieder auf Vordermann zu bringen. Vielen davon ist allerdings nicht zu trauen!

In ihren Beschreibungen täuschen sie eine Kreditvergabe vor. Wer nur oberflächlich liest, wird in den Glauben versetzt, dass mit der Sanierung auch ein Geldeingang einhergeht. Dabei schließt man aber nur einen Vertrag über eine „Dienstleistung“. Diese besteht dann teilweise nur in einer Auflistung der bestehenden Kredite.

Nehmen wir zum Beispiel die Seite www.inpunkto-finanz.ch. Dort heißt es:

„Nutzen Sie unsere Beratungskompetenz und maßgeschneiderten Lösungen mit erfahrenen Finanzpartnern. Diskret und verantwortungsbewusst. Statt sich treiben zu lassen, nehmen Sie Ihre Finanzen wieder selbst in die Hand.

  • Flexibel den finanziellen Bedarf wählen
  • von 1.500€ bis 100.000€
  • niedrige Raten, lange Laufzeiten

Sehen Sie, was wir meinen? Es wird suggeriert, dass es einen Kredit zu niedrigen Raten gibt; es wird aber nicht geschrieben, dass es einen Kredit gibt. Das ist höchstgradig im Graubereich und nicht seriös!

In unserem Fall steckt die International-Cooperation-Service-AG mit Sitz in Zürich dahinter, die von den Gebrüdern Dennis und Ulrich Günther geführt wird. Beide haben ein umfangreiches Netzwerk mit diversen Firmen und zahlreichen Webseiten aufgebaut, um ihr Konzept aggressiv an den Mann beziehungsweise die Frau zu bringen.

Sollten Sie derartige Dienstleistungen benötigen, gehen Sie zu einem seriösen Finanzberater, am besten direkt bei ihrer Hausbank! Ignorieren Sie diese dubiosen Webangebote!