Corona-Maßnahmen im Interesse der Wirtschaft zurückfahren!

113

Das Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins Universität hat eine Live-Karte der Corona-Ausbreitung entwickelt und frei verfügbar ins Netz gestellt. Dies ist natürlich für Vergleiche sehr spannend. Gut finden wir zudem, dass die Zahl der Geheilten groß daneben gestellt wird.

Dem kann man entnehmen, dass in Deutschland von rund 125.500 bestätigten Fällen etwas weniger als die Hälfte mittlerweile wieder gesund ist (57.400). Wegen 65.000 aktiven Fällen werden also die derzeitigen Maßnahmen aufrecht erhalten.

Daher ist doch jetzt zu überlegen, spätestens nach den Osterferien erste Lockerungen anzukündigen, so wie es beispielsweise Österreich schon getan hat. Nicht nur, um den Schaden für die Wirtschaft nicht noch weiter zu vergrößern, sondern auch, um keine Unruhe in der Bevölkerung zu provozieren.

Zudem wird das positive Auswirkungen auf den Aktienmarkt haben, der seit Anfang der Coronakrise erheblich an Punkten verloren hat. Zwar konnte er sich wieder etwas fangen, er liegt aber trotzdem noch einiges unter seinem Hoch Mitte Februar.