Corona und Pennystocks

110

Natürlich nutzen Betrüger auch die aktuelle Coronakrise und versuchen, aus der Pandemie Kapital zu schlagen. Eine Möglichkeit ist es, wertlose Aktien – sogenannte Pennystocks – zu pushen und an der Differenz zu verdienen.

Durch vermeintliche Börsenbriefe oder Informationsdienste, gerne per Massen-Spam verschickt, werden Unternehmen angepriesen, die angeblich kurz vor einem sensationellen Durchbruch stehen. So sollen diese beispielsweise kurz vor der Lancierung einer Impfung oder eines Medikaments gegen das Covid-19-Virus stehen, was natürlich der Aktie einen unglaublichen Auftrieb geben würde.

Anleger kaufen daraufhin diese annähernd wertlosen Papiere, woraufhin deren Kurs steigt. Die Betrüger, die sich natürlich vorher eingedeckt haben, verkaufen zum höheren Kurs, woraufhin dieser natürlich wieder abstürzt und die Anleger auf den Aktien sitzenbleiben.